Maestri Lisetta Rossi

 

Description: Lisetta Rossi.2

Lisetta Rossi schloss ihr Studium in Wien mit höchster Auszeichnung ab; es folgten mehrere Kammermusikkurse mit Riccardo Brengola an der Akademie von Santa Cecilia.

Darüber hinaus belegte sie Kurse in der Alexandertechnik, Feldenkrais, Taijiquan und der Stanislavskij-Methode.

 

Sie hat als Solistin und als Spielerin der Kammermusik an mehreren nationalen und internationalen Festspielen in Italien, Frankreich, Portugal und Deutschland teilgenommen. Als erste Harfenistin spielte sie mit Orchestern wie dem Maggio Musicale Fiorentino, dem RAI in Mailand, den Orchestern von Turin und Rom, dem Teatro Sao Carlos in Lissabon, der Sinfonie von Oporto, dem Teatro Massimo in Palermo und dem Teatro Carlo Felice in Genua. Sie spielte unter Dirigenten wie R. Muti, R. Chailly, R. De Burgos, R. Barshai, G. Bertini, E. Inbal, L. Berio, G. Gavazzeni, V. Delman und C. Tielemann.

Mit Tielemann führte sie außerdem das Konzert K299 für Flöte, Harfe und Orchester von Mozart auf. Ihre Konzerte wurden mehrmals im Rundfunk ausgestrahlt und von RAI, Erato, Amadeus und Memories eingespielt.

 

Aktuell ist Rossi Professorin für Harfe am G. Verdi – Konservatorium in Mailand; sie unterrichtet seit 1994 in dieser Position und hat sowohl Meisterklassen als auch Workshops in Italien und im Ausland abgehalten. Sie wurde mehrfach als Gastprofessorin an Schulen und Konservatorien in Lissabon, Oporto, La Spezia, Monopoli, Castelfranco, Pescara und Carrara engagiert.

Seit 1994 nehmen zahlreiche junge italienische und ausländische Harfenisten an ihren Kursen, Seminaren und Masterkursen teil. Diese zeichnen sich durch ihren Unterrichtsstil aus, der ihre künstlerischen und professionellen Erfahrungen als Solistin, in der Kammermusik und als Orchestermitglied widerspiegelt.

Sie tritt in Duos, Trios und Quartetten als Harfenistin mit Flötist Alessio Bacci und dem Ensemble Sounsey auf.