Musikalischer Sommer:LMFL

Unterricht für klassische Instrumente und Gesang, Komposition und Orchesterleitung

Die Kurse werden von englischen, amerikanischen, russischen, tschechischen, holländischen, italienischen, spanischen und schweizerischen Lehrern angeleitet, die ihre Abschlüsse an den großen musikalischen Hochschulen verschiedener Länder erworben haben. Sie geben regelmässig Konzerte. 

Chor und Kammerchor

Der Chor ist ein wichtiges Ereignis des Sommerkurses. Ein Großteil der Lehrer (für Instrumente und Sprache) nehmen daran teil. Wie die gemeinsamen Mahlzeiten ist der Chor ein Gruppenereignis. Die Teilnehmer erarbeiten etwas Gemeinsames und können die Freude am Singen teilen.

Jedes Jahr entdecken viele Instrumentalisten die Freude am Singen - und ihre Begabung (vor Jahren gab es einen jungen Jazz-Musiker, der nur widerwillig zur ersten Chor-Probe kam - er sträubte sich wie die Katze vor dem Bade - und er blieb dabei. Neben der Jazz-Musik begann er Madrigale und Kirchenmusik in einem der besten britischen Chöre zu singen). (Probenzeit: 1,25 Stunden täglich)

Kammermusik

Dieser Kurs bietet ein breitgefächertes musikalisches Programm, welches vom musikalischen Leiter Jean-Luc Borsarello vorbereitet wird. Die Gruppen werden nach einer kurzen Audition am ersten Tag zusammengestellt - weswegen wir darum bitten pünktlich zu erscheinen! (Probenzeit 1 Stunde täglich)

Die Kammermusik –Dr Jean-Luc Borsarello

 Gruppen werden von einem Lehrer angeleitet. Fortgeschrittene Schüler haben auch die Möglichkeit, mit den Lehrern gemeinsam zu spielen.

Die Orchester – mit Maestro Mathis Dulack

und Chorproben beginnen am ersten Tag. Orchester mit Mathis Dulack Wer am Orchester teilnimmt, entscheidet der musikalische Leiter.

Die Proben finden jeden Abend außer samstags von 19.45 bis  21.15 Uhr statt (insgesamt 10 Proben à 1,5 Stunden).

Master classes

Die Master classes werden von Künstlern sehr hohen Niveaus angeleitet und richten sich gleicherma0en an Schüler mit sehr hohem Niveau (Stufe 7 oder 8 bzw. ein Zertifikat, dass die entsprechende Leistung nachweist). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer teilnimmt, entscheidet der Kursleiter.

Teilnehmer des Sommerkurses sind als Zuhörer bei der Masterclass willkommen.

 Die Seriosität und Originalität unseres Sommerkurses ist jedem Schüler bewusst, der sich bei uns zum Instrumental-unterricht anmeldet, um das Instrument seiner Wahl in zehn Einzelstunden zu perfektionieren.

Die Arbeit ist sehr intensiv und von den Schülern wird erwartet, dass sie auch zwischen den Unterrichtsstunden üben

Chor mit William Godfree  (Valbonne) oder Robert Short (Llandovery)

Wenn Sie am Kompositionskurs teilnehmen, empfehlen wir, höchstens einen weiteren Kurs zu belegen, da Sie auch Zeit brauchen, um alleine an der Komposition zu arbeiten. Der Kompositionskurs umfasst 3 Stunden Seminar alle zwei Tage und 1,5 Stunden Einzelunterricht an den anderen Tagen...bei zwei weiteren Instrumenten hätten Sie damit bereits 5 Stunden Einzelunterricht jeden zweiten Tag, zusätzlich Orchester, Chor, evtl. Sprachkurse...wären somit bei einem mindestens 8 Stunden Tag und bräuchten hinterher  erneut Urlaub. Da wir nicht möchten, dass Sie die Freude an der Musik verlieren und nach dem Sommerkurs völlig erschöpft sind, möchten wir Ihnen ans Herz legen, nicht zu viele Kurse zu belegen!

Das individuelle Programm jedes einzelnen Schülers, das sich aus Einzelunterricht (Musik und/oder Sprache), Orchester und Chor zusammensetzen kann, wird von der Kursleitung zusammengestellt und den Schülern und Lehrern am ersten Kurstag ausgedruckt ausgehändigt.

Im Sommer 2005 kann jeder Schüler pro Instrument an höchstens zwei Kammermusikgruppen teilnehmen!

Unsere Abschlusskonzerte der Jahre 2008 und 2009 dürften für alle Schüler ein unvergessliches Erlebnis sein!

 

zurück zur Hauptseite

 

 

 

 

 

 

 

.